<< Zurück zu Elbland24.de

#RapunzelChallenge

#RapunzelChallenge Foto: Vanessa Bahns

Short Hair – Don’t Care! …genau das dachte ich mir, als sich die Schere durch meinen Zopf kämpfte.
Hast Du schon mal überlegt, Deine Haare zu spenden? Aus einer Schnapsidee wurde bei mir purer Ernst.  Ich habe 47 cm meiner Haare gespendet!

Doch wie funktioniert das eigentlich?
Zuerst hab ich mich ein wenig schlau gemacht und bin dabei auf die Internetseite www.haare-spenden.de gestoßen. Dort füllt man ein Formular aus und  hat die Möglichkeit, zwischen drei Organisationen zu wählen, an welche dann das eigene Haar gespendet werden soll. Ich habe mich speziell für eine Organisation für krebskranke Kinder in Deutschland entschieden.
Die Haare werden vor Ort zu Perücken verarbeitet und gehen an betroffene Kinder, die keine eigenen Haare mehr haben. Ab einer Länge von über  30 Zentimetern und bei  guter Qualität werden die einzelnen Haarspenden nochmal ausgewertet und ein Geldwert der Haare festgelegt. Dieser Geldwert wird noch mal zusätzlich an die ausgewählte Organisa-tion gespendet. Somit wird doppelt geholfen!
Ich habe mich bewusst für die Spende entschieden, da ich gern etwas Gutes tun wollte und für die warmen Sommertage außerdem einen kurzen Schnitt auch ganz cool  und angenehm fand. Und sie wachsen ja wieder nach!!!                                   
Also wurden aus meinen anfangs geplanten 30 am Ende doch stolze 47 Zentimeter, die den Kopf »verließen«

Eine Situation, die Überwindung gekostet hat?
Nein, ganz und gar nicht. Ich war total entspannt und habe die Veränderung genossen. Ich bin sehr zufrieden mit meinen »neuen« Haaren und freue mich darauf, wenn sie wieder wachsen. Und wer weiß: Vielleicht kommt es ja irgendwann nochmal zu einer Spende…

Im Web: www.haare-spenden.de
Instagram: haare_spenden.de
Facebook: Helping Hair
YouTube: Helping Hair

Text: Vanessa Bahns